29 | Tritt heran

VollmondTritt heran und decke mich zu
Panthersamtener Freund

Hülle mich in Deine träge Schwere
Warm strömt gleichmäßig der Puls
Auch der Atem fließt tief und ruhig

So – ohne ein Versprechen –
Umfängt mich Deiner Sanftheit Schutz
Und über meine Miene huscht
Ein zufriedenes Lächeln
Es ist Zeit für verheissungsvolle Träume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

CAPTCHA