Gesundung Februar-März 2016

Januar 2015 bis März 2016: Dem Tod von der Schippe gesprungen. Eine grosse Liebe verloren. Mit Projektionen, Trajektionen, Abwertungen und Selbstherrlichkeit konfrontiert. Ungehört. Gerüchten und Hörensagen ausgesetzt. Abgeschnitten. Schmerz, Schwäche, Krankheit erlebt. Sterblichkeit erlebt.
Von negativen Prophezeihungen und Interpretationen penetriert. Angegriffen. Gekränkt und beleidigt, ohne Kraft oder Möglichkeit zur Zurückweisung. Die Unfähigkeit zu trauern oder in Trauer zu begleiten vorgefunden. Erst im Sturm auf Bornholm und dann an den schroffen Vulkanfelsen La Gomeras im Atlantik wieder trittsicher geworden. Geduld geübt. Mit jedem mit Konzentration und Aufmerksamkeit gegangenen Schritt, die Balance wiedergefunden. Begegnungen zugelassen. Viel über das Bilderfinden gelernt. Zwei Freunde gefunden. Respekt gefunden. Die zerschnittene Mitte geheilt. Selbstbehauptet.

 

„Silence is a Rhythm too“ – Danny Gretscher

Das verspricht spannend zu werden

https://www.artschoolvets.com/news/2012/12/13/silence-is-a-rhythm-too-danny-gretscher-bei-skalitzers-contemporary/

Am Samstag, den 15. Dezember 2012, eröffnet die Ausstellung bei Skalitzers Contemporary.

Danny Gretscher: “Silence is a Rhythm too”, Eröffnung 15. Dezember, Ausstellung bis 23. Dezember 2012, Skalitzers Contemporary, Revaler Straße 99, Tor 4, Berlin.