Henryk Broder und Abdel Sammads mutige Reise unter die Oberfläche

In der >> Entweder Broder – Europa Safari geht es um Fragen, bei denen es schmerzt ihnen bis auf den Grund nach zu gehen, billige Antworten werden nicht gegeben und gerade darum sind die Folgen sehr sehenswert, jede Folge. Alle sind sperrig und unbequem und lassen sich in keine Schublade wegsortieren. Sich hinter Illusionen zu verschanzen ist viel bequemer, sperrt aber das Leben aus.

Perlen vom 26.11.2012

Heute muß ich sagen: Leider geil, lieber Herr Broder und Herr Samad!
Ich hoffe, Sie erhalten dafür den Grimmepreis – die bisherigen Folgen sind absolut preiswürdig. Schade, dass die ARD „Entweder Broder – Die Europa-Safari!“ sonntags zur mitternächtlichen Stunde versteckt, aber hier kann man sie online nachsehen und sich als Berliner vom „täglichen Nichtarbeiten“ erholen:
Folge 1: https://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/12449986_entweder-broder-die-europa-safari/12491092_folge-1-auf-nach-europa?buchstabe=E

Folge 2: https://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/12449986_entweder-broder-die-europa-safari/12567064_folge-2-im-herzen-europas?buchstabe=E

Die politischen Lächerlichkeiten der letzten Woche gibt es hier:
Heuteshow vom 23.11.2012

In dieser Woche läuft auf Arte ein internationales, interessantes Medienprojekt an dem sich weltweit 70 Fernsehsender auf allen 5 Kontinenten beteiligen: „Why Poverty“ https://www.tagesspiegel.de/medien/grossprojekt-why-poverty-das-geld-der-welt/7440256.html