Neue Gedichte: Lieber Wind, Silbersichel, Du wildes Leben, Ich sehe Dich noch

26 | Ich sehe Dich noch

Ich sehe Dich noch da stehen.
Du funkelst mich mit Deinen Augenkarfunkeln an.
Ich funkle zurück.
Daraus stricken wir irdisches Vergnügen
und himmlisches Glück.
Sei doch bitte gütig
und erklär‘ mir,
wo bist Du geblieben?
Ist es denn so bitter,
dass wir uns zärtlich lieben?
Mein Herz und meine Finger streben
der Lust entgegen,
auf’s Neue Dein Gesicht zu berühren.
Willst Du nicht für immer mit mir
solche Liebe beschwören?
Ich möchte Dich wieder einfangen
und Dich lächelnd betören.
Du sollst ohne das kleinste Zögern
innig beteuern,
dass wir zueinander gehören.

 

25 | Du wildes Leben

Du wildes Leben
hast mir reichlich Süßes
und ebenso reichlich Saures gegeben.
Ich werde mich auf die gleiche Weise
auch künftig täglich
Dir auf’s Neue hingeben.
Ganz gleich, ob unserer beider Seelen vereint
oder getrennt zum Selben hinstreben.
Wir sind nicht ohne Freundschaft
und Achtung füreinander geblieben.
Das kann mir für den Rest meines
Erdendaseins vollkommen genügen.
Erst recht, da ich weiss,
dass wir einander innig lieben.

24 | Silbersichel

Die feine Mondsilbersichel schmückte
den Himmel über unserem Bett.
Sie hat sich seither, so wie Du,
am anderen Ende der Welt versteckt.
So zart, wie die Sichel, sind die Gefühle,
die meine Liebe zu Dir in mir hat erweckt.
Trotzdem streben wir auseinander,
als seien’s nur Spiele,
bei denen das Ernste störend verschreckt.
Ach, ich bäte Dich gerne:
„Bitte bleib.“
Du aber gehst zu den anderen
Und läßt mich zurück mit meinem Herzschmerzeleid.
Ich kann mich nicht mal beklagen,
denn das würde Deine jugendliche Seele nicht vertragen.

23 | Lieber Wind

Weh, lieber Wind, weh davon,
hast mein Herz mitgenommen.
Stürm, lieber Wind, stürm davon,
mit Dir sind die Träume gekommen.
Fauche, lieber Wind, fauche davon,
machst meine Gedanken unbesonnen
Rase, lieber Wind, rase davon,
bis meine Seelenqualen endlich verstummen.
Blase, lieber Wind, blase davon,
bis das Bild in mir ist gänzlich verschwommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*