Gerade recht

„Mir ist die trübe Stimmung des tröpfelnden Januarmorgens im noch jungen Jahr gerade recht. Ich hadere mit meinem Schicksal, stiere auf den blinkenden Cursor und weiss mit meiner Ungeduld und Unzufriedenheit nichts anzufangen. Nichts glänzt mich an. Du hast Dich hinter Späßchen zurückgezogen und bist für meine Worte nicht erreichbar. Willst mit Kümmernissen und Betrübnissen nichts zu tun haben. Mein Herz ist über die Vergeblichkeit eng geworden. Wir reden nicht in gleicher Zunge. Dass ich Dich schätze, bewirkt nichts. Du taumelst weiterhin von Eindruck zu Eindruck und hältst an nichts fest. Man sperrt Dich ein, läßt Dich frei, sperrt Dich wieder ein und läßt Dich abermals frei. Du aber bleibst haltlos und unempfindlich gegen jede Liebe und Freundschaft. Um so tiefer empfinde ich meine Einsamkeit.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Warning: imagepng(/home/www/dorettes/dorettes/wp-content/plugins/siteguard/really-simple-captcha/tmp/104913394.png): failed to open stream: Disk quota exceeded in /home/www/dorettes/dorettes/wp-content/plugins/siteguard/really-simple-captcha/siteguard-really-simple-captcha.php on line 221

Warning: Use of undefined constant __FILENAME__ - assumed '__FILENAME__' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/dorettes/dorettes/wp-content/plugins/siteguard/really-simple-captcha/siteguard-really-simple-captcha.php on line 254

CAPTCHA


*