94 | Verbundenheit

Mir scheint, obwohl ein jeder seine Wege geht,
verbindet uns mehr, als dass uns trennt.
Der gleiche bleiche Mond leuchtet des Nachts
auf uns herab.

Wir durchwandern denselben Staub der Welt.
Es schimmern die gleichen Sterne für uns am Himmelszelt.
Auch die Sonne gleisst auf selbe Art
vom Firmament auf uns herab.

Auch wenn wir einander nicht lächeln sehen –
die gleichen Bäume säumen die Alleen.
Trotzdem wir nicht mehr miteinander gehen,
sehen wir die gleichen Vogelschwärme herbstwärts ziehen.

D’rum wünsche ich auch Dir –
ein schönes Leben,
viel Glück und Segen,
damit wir uns – vielleicht irgendwann – in Frieden begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA


*