90 | Wir gehen hinaus

Jeden Tag gehen wir zur Tür hinaus
und stellen uns dem Leben.
Zu lang haben wir im Schatten verbracht,
jetzt wollen wir vorwärts streben.

Noch sind wir der Herren Magd,
doch eines Tages wird sich ein Sturm erheben,
dann wischen wir die Knechtschaft fort
und werden schwesterlich leben.

Wir werden die Zentner Melonen verteilen
und unsere Becher zum Trinkspruch erheben.
Wir werden nicht länger im Staub verweilen
und hier auf Erden schon stolz und würdig leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA


*