68 | Sphären

Oh Welt – so weit, so hoch.
In deinen Sphären
schweben Löwenzahnsamen.

Oh Abgrund, so tief und dunkel.
Über deinen Rändern
funkelt das Sonnenlicht in den Tropfen
des rauschenden Falls.

Oh Himmel, so hell und strahlend.
In deiner Kuppel fahren
die gleissenden Wolkentürme.

Oh Meere, so blau und endlos.
In euren Weiten tummeln
sich Millionen Fische.

Oh Menschheit, so vielstimmig und vielzählig.
Kennst Freude, Weisheit und Trauer
und hoffst auf Zukunft, die sich vernünftig gründet.
Mit Dummheit und Bosheit wäre dann Schluß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*