64 | Was zählt



Frage nicht,
wieviel Freunde habe ich.
Rechne nicht
mit ewig selbem Geschick.

Kalkuliere nicht,
welchen Eindruck mache ich.
Verdecke die Gegenwart nicht
durch Vergangenheit, die Du türmst.

Beharre nicht auf erloschenem Glück.
Öffne Dich für das, was ist.
Improvisiere über eine bekannte Melodie.
Hole Dir Pfeffer aus der Fantasie.

Staune statt aus der Gewissheit zu leben.
Spüre die Freude des Noch-Nicht-Gekannten.
Geniesse es dem Beben zu begegnen.
Horche wie die Töne der Erdkruste vibrieren.

Laß den Wechsel von Schatten und Licht
durch Dich fliessen.
Laß Dich durch Sorgen nicht belasten.
Geh voran, Du wirst was kommt
als unbekanntes Land begrüssen.

Lege nieder Deine Angst.
Gehe auf das Neue zu und tanz.
Umarme Dich selbst
und vergiss nicht,
es kommt drauf an – auf Dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*