62 | Juli

Die Luft ist rein – ganz ungewöhnlich klar,
weil es in den letzten Tagen viel geregnet hat.
Der Wind bläst böig und recht frisch
und weht das Frühstücksmesser vom Tisch.

Wir rekapitulieren, was vorgefallen ist.
Ruhig fliessen die Erinnerungen.
Dir ist ein Riesenschritt gelungen.
An unsere Rast schliesst sich ein Spaziergang an.

Die Lerchen stehen hoch über dem Feld.
Sie jubilieren in das Himmelzelt.
Du entdeckst, die am Hangar vorfahrenden Impflinge.
Wie gut, dass Vertrauen zwischen uns gelingt.

Wir teilen diese Stunden im Sonnenlicht
und sprechen über das, was zählt.
Es ist schön, wenn man die Wahrheit wählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*