59 | Schattenspiele

Mehrfach rannte ich mit voller Kraft
meiner Auslöschung entgegen.
Verschwand in der Leere des teilnahmslosen Blicks
und lief eilig auf das Tor der endgültigen Aufhebung zu,
dort machte ich jedoch kehrt
und schleppte mich zum Anfang zurück.
Da trank ich von süßen und von bitteren Quellen.

An Kopf, Armen, Beinen und Rücken
beschweren mich seither Gewichte
und doch versuche ich zu tanzen.
Damit auch ich geduldet werde,
verschenke ich liebliche Bilder, Verse
und Blüten und fechte täglich mit dem Florette.
So tu ich tapfer vorerst, was ich muß
und wenn der Wille mir bleibt – dann bis zum Schluß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

CAPTCHA