40 | Frühjahr

Die Tage blühen auf
und sinken ins Vergehen.
Es ist keine Haltezeit und kein Ziel
an meinem Horizont zu sehen.

Heute schäumt in Blüten auf
doch Vergangenheit ist nicht zu entwirren.
Rotgolden schimmerte Dein Haupt.
Wir sollten uns im Morgenleuchten drehen.

Du bist nur ein schöner Traum.
Auch dieses Frühjahr wird vergehen.
Nutzlos ist der Verdruß
doch ein Ausblick nicht zu erspähen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*