21 | betrübt

Liege hinter zugezogenen Vorhängen
in meinem Bett betrübt;
denn ich habe mich in
einen treulosen Schmetterling verliebt.

Viele Tage habe ich gehofft,
doch gestern verabschiedete
er sich schroff.

Er gaukelte im Sonnenlicht davon.
Ich habe düsteres Wetter vorm Balkon.

Ich bin ein blinder, alter Maulwurf
und hätte des Schmetterlings Liebe sehr bedurft.

Ihn aber rührte mein Schicksal nicht.
Er trägt nur Staub, statt Pelz – so wie ich.

Ihn reizen die Blüten,
nicht das Grab
in dem ich meine Höhle hab‘.

Adieu, Du ungetreuer Schmetterling.
Wir werden uns wohl nie mehr wiedersehn.

So tappe ich weiter einsam
durch meinen dunklen Gang,
während Du vergnügt
in der Sonne tanzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Warning: imagepng(/home/www/dorettes/dorettes/wp-content/plugins/siteguard/really-simple-captcha/tmp/90653700.png): failed to open stream: Disk quota exceeded in /home/www/dorettes/dorettes/wp-content/plugins/siteguard/really-simple-captcha/siteguard-really-simple-captcha.php on line 221

Warning: Use of undefined constant __FILENAME__ - assumed '__FILENAME__' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/dorettes/dorettes/wp-content/plugins/siteguard/really-simple-captcha/siteguard-really-simple-captcha.php on line 254

CAPTCHA


*