174 | Vergeblich

Vergeblich all das Suchen.
Fruchtlos bleibt das Leid.
Sinnlos ist der Tage Klage.
Es bleibt Wanderung im Tale.
Keine Horizonte aufgezeigt.
Müßig all der Jammer.
Allein das Einerlei steht bereit.
Wirkungslos versuchte Klammer.
Ist’s doch eine fade, triste Angelegenheit.
Da hilft auch keine Exposition
einer Farbexplosion,
wenn ein Jahr ergebnislos verstreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*