165 | Eissplitter

Spitze Splitter zersprungenen Eises
liegen auf dem Gehsteig.
Laub raschelt unterm Schritt.
Sterne segeln im Wind.

Ein Nebelvorhang verschleiert den Blick.
Dunstig steht der Atem vorm Gesicht.
Hart und grau das Pflaster aus Granit.
Zeitvergessen wandern die Gedanken mit.

Der traurige November hat kein Lied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*