129 | Lug und Trug

Ist „Geduldhaben“ immer das Wahre?
Fängt nur, wer still sein kann, den Fisch?
Machst Du den Schritt vom Abgerund weg,
wenn ich auf Dich warte?
Oder täusche ich mich?

Soll ich wirklich ohne Zögern fortgehen,
wenn Du mich wegschickst?
Heilt die Zeit alle Deine Wunden?
Ich aber kann das nicht?

Kann man dem Narren
weise Dinge raten
– sich selber helfen
aber nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA


*