102 | Hast Du Worte?

Hast Du Worte für das unsagbare Dunkle?
Kannst Du den Kelch mit silbernen Begriffen füllen?
Klingt aus Deiner Kehle das Verwunschene?
Kannst Du Sehnsuchtswunden stillen?

Perlen Töne aus aus Deinem Munde?
Kannst Du mich in Verse hüllen?
Findest Du mich in blauer Stunde?
Kannst Du goldene Reime stellen?

Trägst auch Du Splitter im Herzen?
Rinnen salzige Tränen aus Deinen Augen,
die mit feuchter Spur die Wangen benetzen?
Streichelst Du die Luft mit heiteren Scherzen?

Spürst Du die Zeit verfliegen,
während wir einander zärtlich in den Armen liegen?
Bist Du mitten am Tag in Traumgespinste gefangen?
Möchtest Du nie an unser Ende gelangen?

Schweigst Du tausend Fragen?
Ist Dir Verlangen lieber,
als Erfüllung haben?
So laß’ Dich von der Poesie fort
ins Dichterreich tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*