Tempelhofer Feld – Endspurt für die Abstimmung am 25.05.14

Laut einem Bericht der rbb Abendschau gestern Abend haben bereits über 300.000 Berliner Ihre Briefwahlunterlagen beantragt, das läßt Rückschlüsse auf ein recht hohe Wahlbeteiligung in Berlin insgesamt zu. Super. Herr Wowereit hat heute schon verlautbart, dass die Abstimmung über das Tempelhofer Feld kein Votum über ihn persönlich wird, doch ich denke, das sehen die Berliner_innen anders. Allerdings – bei allem Schämen über den Bauskandal am BER – Herr Wowereit ist an der Misere keineswegs allein schuld. Man kann sich schon fragen, wie deutsche Weltfirmen, wie Siemens oder Bosch, ihr Versagen am BER begründen möchten. Mir erscheint es jedenfalls so, als ob Wowi seinen Kopf dafür hinhält, international den Ruf dieser Firmen zu schützen. Andererseits eine weitere Bauruine in Form einer neuen Zentralen Landesbibliothek, die Milliarden verschlingt braucht Berlin auf keinen Fall…
Lieber einen Freiraum für Freiheit, Begegnung, Träume und Phantasie – hier noch ein Motivationsvideo für die Feldliebhaber in seiner jetzigen Form:
Und am 24.05 ab 14.00 Uhr auf der Neuköllner Seite Feldmusik

Netz-Perlen: Schlaue Pflanzen und Saatgut Retter…

In diesem Blog habe ich ja bereits über die Forschung von Bruce Lipton berichtet, der in seinen Thesen zur sogenannten „Epigenetik“, Intelligenz in erster Linie in den allgemeinen Zellprozessen, als allein in den spezialisierten Zellen des Gehirns, verortet.

Nun bin ich in dem seriösen Zeit-online Magazin auf einen Bericht über die Forschung Stefano Mancusos gestossen, der über eine Neurobiologie der Pflanzen forscht und dessen Forschungsergebnisse sich sehr gut an die Thesen Bruce Liptons anschliessen: Grünzeug mit Grips

Sehr spannend finde ich auch das arte/ZDF-Feature – die Saatgut Retter, da komme ich glatt auf den Gedanken, dass heute wahrhaft subversiv und revolutionär ist, wer sich für den Erhalt der samenfesten Saatgutvermehrung und den Tausch solchen Saatgutes einsetzt und zum Beispiel die Saatgutverordnung der EU entsprechend beeinflußt und verhindert, dass durch das TTIP-Abkommen mit den USA, die strengeren Richtlinien in der EU ausgehölt werden. Ähnlich, wie bei der Privatisierung des Wassers und anderer Allgemeingüter, geht es um die Enteignung der Menschheit und einen Verlust von Autonomie der Individuen.