13.12.2017 | Das Positive

Zur notwendigen Predictio
macht den Menschen Ritual, Zeremonie und Stereotypie
sehr froh.
Genau auch darum fällt seine Wahl,
auf Zeichen und auf Kopf und Zahl.
Es gibt ihm Sicherheit und Raum für Fantasie.
Daraus hofft der Mensch auf Zukunft hin,
woraus gerät die Gegenwart sehr leicht aus seinem Sinn.
Allein auf Zukünftiges hoffen, glaube mir,
führt zu besoffnem Kopf im Jetzt-und-hier.
Drum hoff nicht allein auf Predictio,
mach‘ hier Dich Mensch jetzt auch schon froh.

Und siehst Du in ein Menschengesicht,
erkenn‘ darin sein eigenes Licht.
Doch ebenso versprich mir bitte auch ganz fest,
dass Du Dein eigenes nicht dabei verläßt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*